LEISTUNGSDIAGNOSE AUF KRANKENSCHEIN

//LEISTUNGSDIAGNOSE AUF KRANKENSCHEIN

LEISTUNGSDIAGNOSE AUF KRANKENSCHEIN

Vor allem Neu- und Wiedereinsteiger in den Sport können sich freuen. Seit rund einem Jahr erstatten einige gesetzliche Krankenkassen unter besonderen Voraussetzungen einen Teil der Kosten für sportmedizinische Untersuchungen. Dazu zählen auch Leistungsdiagnosen, mit denen sich Radsportler gezielt auf Wettkämpfe vorbereiten können, oder das Erstellen ärztlicher Attests, wie sie vor allem Radsportveranstalter im Ausland fordern.

Der Umfang der Leistungen reicht von Basisvorsorgeuntersuchungen mit Anamnese über Ganzkörperstatus und Ruhe-EKG bis zur erweiterten Vorsorgeuntersuchung mit Belastungs-EKG, Lungenfunktionstest, Blutwertebestimmung und Laktattests. Da primär die Gesundheitsvorsorge im Vordergrund steht, werden Kosten für eine detaillierte Leistungsdiagnostik und das Erstellen von Trainingsplänen nicht bezuschusst.

Die Krankenkassen erstatten feste Beträge. Eine Grunduntersuchung kostet z.B. 75 Euro, eine erweiterte Untersuchung mit Laktattest maximal 150 Euro. Der Sportler muss die Rechnung zunächst selbst begleichen. Nach dem Einreichen der Rechnung übernehmen die Krankenkassen alle zwei Jahre 80 bis 90 Prozent der Kosten.

Interessenten können beim Sportärztebund/DGSP oder den teilnehmenden Krankenkassen Listen mit qualifizierten Sportmedizinern und empfohlenen Diagnostikern abrufen.

Kontakt: www.dgsp.de | www.check4sports.de

Leistungsdiagnose auf Krankenschein
By | 2018-02-24T16:09:12+01:00 Februar 9th, 2016|Fahrrad News|0 Kommentare

About the Author:

Hinterlassen Sie einen Kommentar